Aktionen gegen Kriegsverbrecher in Freiberg und Wurzen am 01.12.2007 im Rahmen des bundesweiten Aktionstages „Die Mörder sind unter uns!“
Mehr als 40 junge AntifaschistInnen fanden sich in Freiberg zusammen, um in unmittelbarer Nähe zum Markt einen Infostand durchzuführen. Es handelte sich um eine Aktion im Rahmen des bundesweiten Aktionstags „Die Mörder sind unter uns!“, der sich mit den Massakern an der italienischen Zivilbevölkerung beschäftigt.
[Bericht]

„Gebirgsjägertreffen“ in Mittenwald 2007 – Demonstrationsbericht : „50 Jahre lang der selbe Mist – Horrido am Hohen Brendten in Mittenwald“
An diesem Pfingstwochenende trafen sich im bayrischen Mittenwald zum 50. Mal Gebirgsjäger und deren Freunde auf dem Hohen Brendten, um der gefallenen Kameraden aller Epochen zu gedenken. Aller Epochen meint auch deren, die im 2. Weltkrieg an deutschen Kriegsverbrechen beteiligt waren. So ermordeten nach der Eroberung Griechenlands Angehörige der deutschen Gebirgsjägertruppen am 21. und 24. September 1943 über 4.000 unbewaffnete italienische Soldaten. Es handelt sich um eines der schwersten deutschen Kriegsverbrechen im Mittelmeerraum. Auch an anderen Massakern waren sie beteiligt.
[Bericht]

Die Mörder von Sant‘Anna di Stazzema sind unter uns – Bericht zum Aktionstag gegen Kriegsverbrecher am 06. Mai 2006 in Freiberg
Dreißig Personen sammelten am 6. Mai an einem Infostand in der Petersstraße in der Freiberger Innenstadt innerhalb von zwei Stunden 132 Unterschriften von vorbeikommenden Bürgern und BürgerInnen, die damit die Forderung unterstützten, dass die in Italien zu lebenslanger Haft verurteilten SS-Mitglieder, die am Massaker von Sant’Anna di Stazzema beteiligt waren, auch vor ein deutsches Gericht gestellt werden. Für den 6. Mai wurde bundesweit zu einem Aktionstag für die Eröffnung eines Gerichtsverfahrens in Deutschland in den Orten aufgerufen, in denen die ehemaligen SS-ler einen ruhigen Lebensabend verbringen.
[Bericht]